News
» Aktuelle News
» News Archiv
Community
» Benutzerliste
» Dateien
» Forum
» Galerien
» Gästebuch
» Umfragen
Über uns
» Geschichte
» Kontakt
Bild der Woche
Sonstiges
www.r-ms.de
www.physio-abele.de
Julia Heinrich Fotografin
Die neusten Threads
» Großer FH Ma...
» Langweilig
» Organisatorische D...
» on tour...
» FCK muss auf Platz...
Die neusten Beiträge
» Danke Danke... ; )...
» hab die frohe kund...
» !!!!!WOW!!!!!!!!!!...
» so, fer de spiegel...
» das wollte ich euc...
Die neusten Kommentare
» Jo, gern. Also ich...
» ahahahahaahaha, ic...
» Schä dass ich...
» JA! in de salzstro...
» verträge sind...
Forum Übersicht » Fußball » FCK

FCK muss auf Platz1!!
do, stimmen mo ab fer de same sidney:

http://www.sportschau.de/sp/sportschau/fussbal l/tdw/index.jsp

wemmer schunn net uffstein, muss der wennigschdens e titel hole!

13.05.09 - 13:21 » Max
ich bin noch nie in hoffeheim gewese, was mache sie für aussage. ich hau ihnen auf die fresse, mehr sind se net wert. was mache sie für aussage. sie dreckschwein.....

tehehehehehehehe......

10.02.09 - 19:30 » Daimend
hahaha warsche werklich dort??

lobend zu vermerken ist auch noch neuling fabian müller, der an drei von drei gegentoren beteiligt respektive schuldig war und somit eine für ein debut hervorragende ausbeute von 100 % zu verzeichnen hat.

er ist somit heißer kandidat auf den von der robert-zill-stiftung verliehenen ehrentitel "bolwermiller", den sven müller aufgrund seines weggangs schweren herzens abgegeben musste.

10.02.09 - 18:58 » Max
dann geh hoffeheim gugge, du hippie!!!!!!!!!

10.02.09 - 14:54 » Dr.Escher
Milan Schaschlik - Der Lack ist ab

Alles begann nachmittags gegen 15uhr als der Entschluss gefasst wurde zum Auswärtsspiel nach Nürnberg aufzubrechen, um der dortigen Niederlage beizuwohnen.

Offensiv-Fanatiker Sasic, im folgenden auch als Schaschlik bezeichnet, bot mit immerhin zwei echten Stürmern und starken sechs,teilweise gelernte Verteidiger, Defensiven und dem grandiosen Spielgestalter Dzaka, seine volle Offensivpower auf. Für den Betrachter scheint diese Formation eine ehr defensive ausgerichtet zu sein, doch die starke Außen Bugera und Dick stellten sich als verkappte Flügelstürmer mit defensiven Schwächen heraus.
Nach handgestoppten 3Minuten und 40 Sekunden klingelte es das erste Mal im Gehäuse von US-Boy Robles. Der Verfasser sah dieses Tor nicht, da er sich am Geldautomaten mit Barem eindeckte um seine Karte,die er zum stolzen Preis von 23€ erstanden hatte, zu bezahlen.
Nun gut, WIR SIND DIE LAUTRER....
Druch eine wahre Glanzleistung der gutstehenden Lauterer Abwehr wurde das 2:0 von Frantz durch Boayke vorbereitet. Das diese Tor ehr ein Zufallsprodukt war interessiert nur am Rande. Minuten später verabschiedetet sich Manuel Hornig, der mit einer roten Karte in folge einer Notbremse vom Platz schlich. Eine Anmerkung zu dieser Szene sei erlaubt. Das memmenhafte Gepfeife der Offiziellen scheint weiter im Kommen zu sein. NIEMALS war diese Aktion eine Notbremse, geschweige denn ein Elfmeter für die Clubererererer. (?)
Sei`s drum.Lauterns Elfmeterkiller und ganz klare Nr.1 Louis Robles parierte prächtig und half somit der Gerechtigkeit zum Sieg. Dennoch muss erwähnt werden das die unfassbar stark aufspielenden Pfälzer zur Halbzeit durchaus höher hätten zurück liegen können.
In Halbzeit zwei erarbeitete sich das Team von Balkan Hitzfeld Schaschlik ein Chancenplus von 0 und vorallem der starke Bugera zeigte warum er zurecht als Verstärkung gehandelt wird.Seine unglaublichen Fähigkeiten im Stellungsspiel, seine brandgefährlichen Standards und seine enorme Zweikampfstärke hielten den FCK lange im Spiel.

Fazit: Wieder einmal hat sich bewiesen das Milan Schaschlik ein Kenner ist.Die ausgefuxxte offensive Ausrichtung der Mannschaft mit einem überrangenden Offensiven Mittelfeldspieler,Dzaka, versuchte in der Tat alles, auch in Unterzahl. Dennoch ist festzuhalten, dass der Verein noch mindestens 2 Spieler für die Position 6 dringend benötigt, da die vorhandenen 6 sich nicht bewährt haben. Keinen Handlungsbedarf besteht dagegen in der Abteilung Attacke. Die Stürmer Lakic und Jendrisek verarbeiteten die ihnen gespielten Bälle zwar hervorragend gingen aber zu selten auf die Ideen von Spielgestalter Anel Dzaka ein, und blieben somit weitetestgehend ungefährlich.



10.02.09 - 13:04 » Daimend
Ehrmann: Stoppt den Bundesliga-Proleten

Er war schon als Profi kein Kind von Traurigkeit - Gerald Ehrmann, 42 Jahre alt, Torwarttrainer von Beruf, Bodybuilder aus Berufung und allerspätestens seit Sonnabend mit neuem Titel: Der Bundesliga-Prolet.

Als Sergej Barbarez laut fluchend vom Platz marschierte, tauchte "Tarzan" vor ihm auf, beleidigte den Bosnier aufs Übelste. HSV-Ersatzkeeper Matthias Schober und Zeugwart "HG" Römer verhinderten den Eklat, da Ehrmann dem HSV-Torjäger noch in den Kabinentrakt nachgeeilt war. Die Worte "Asi" und "Ich hau dir auf die Fresse" sollen gefallen sein.

Ehrmanns Ausraster - nicht der erste Skandal. Im Winter-Trainingslager hatte er FCK-Profi Axel Roos verprügelt und erst in der vorigen Woche wieder für Riesen-Ärger gesorgt. Nach dem 1:4 gegen Alaves beschimpfte "Gerry" die versammelte Mannschaft als "schwule Hunde". Nach Spielschluss tigerte "Tarzan" gemeinsam mit HSV-Boss Werner Hackmann durch den Spielertunnel. "Ich habe ihm gesagt, dass es sich nicht gehört, zu Unrecht vom Platz gestellte Gegner zu beleidigen", so Hackmann. Ehrmann dazu: "Was der erzählt, interessiert mich schon mal gar nicht!" Und die Zwistigkeit mit Barbarez? "Es gab gar keine Zwistigkeit!" "Ich hau dir auf die Fresse, du Asi" - scheinbar Alltag im Leben des Bundesliga-Proleten Gerry E.

quelle: hamburger morgenpost, 07.05.01


tehe, de gerry, wie er äfach die radio-tussi beim letschde spiel in de halbzeit zur sau gemacht un weggescheucht hat. schön aalle bäll geklaut un se dann asum 16er verjagt, weil er de robles warmmache wolt. rpr-tussi völlig überfordert gewest, hat gar nimmie gewusst, wie se jetzt es halbzeit-spiel mache sollen. sau sterk! EHRMONN

02.11.08 - 18:40 » Dr.Escher
will jemand meine betze-karte für morgen abend (bzw. nachmittag)?

meldungen bei mir per mobiltelefon sowie abholung am brunnehebbel wären von nöten.

28.10.08 - 18:53 » Max
ktfc gedenkt in stiller trauer dem ehemaligen präsidenten hubert "diese regelung gibt es nischt" keßler, der in der nacht zum mittwoch nach langer krankheit von uns gegangen ist.

17.07.08 - 00:26 » Max
allwissendes studivz weiss schon wieder alles....

11.07.08 - 10:42 » Bumsrums
Was heißt da wer kauft mir eine zwinkern

Kauf dir selbst eine, wie jedes Jahr kann ich euch nur den Tipp geben auf www.Der-Betze-Brennt.de hab ich bisher immer noch eine bekommen. werde es wieder versuchen kann aber nichts versprechen.
Denke ich bekomme nicht mehr als zwei karten.
Aber auch ich werde auf dbb vorbeischauen.
An alle Studenten:
Wie siehts mit Ingolstadt aus!?
Freitags, ham ja semesterferien wer weiß wann man nochma dahin kommt zum fußballschauen(die steigen ja eh ab)

10.07.08 - 13:32 » Jonas
määnz freitags, do brauch ich unbedingt e kart...
wer kaaft mer änie?

jonas mach mo was!

10.07.08 - 11:55 » Max
Alles Betze, alles Ja! Wombats ist ne weltklasse Hotelisierung...oder back to the roots...Hotel Olympia wo bist du, hey!

28.06.08 - 13:44 » Bumsrums
hat eigentlich jemand bock, ende juli ein paar tage in münchen zu verbringen?

Sechzger schrieb:
Der 30. Juli wird in jedem Fall ein Fußballfest der besonderen Art für den TSV 1860 München: die Löwen spielen im Grünwalder Stadion gegen den 1. FC Kaiserslautern - nach drei Jahren Pause
spielen die Sechzger-Profis wieder im traditionsreichen Stadion! Der „Giesinger Heimatabend“ wird präsentiert vom Premium Partner Hacker-Pschorr. Das Freundschaftsduell der Zweitliga-Konkurrenten beginnt an jenem Mittwoch um 19.30 Uhr.

„Nach den tollen Erfahrungen aus dem XX-Tausend-Spiel unserer U23 gegen Jahn Regensburg erfüllen wir den Wunsch vieler Fans, die unsere Profis gern mal wieder im Grünwalder sehen würden. Mit Kaiserslautern haben wir einen attraktiven Spielpartner gefunden, mit dem uns zudem eine lange Fan-Freundschaft verbindet", sagt Geschäftsführer Stefan Reuter.

Auch Löwenpräsident Rainer Beeck freut sich auf den „Heimatabend" im Grünwalder. „Unser Anspruch ist, dass wir die Heimstätte der Löwen hegen und pflegen, ohne die Gegenwart zu vernachlässigen. Wir wollen mit solchen Spielen zeigen, dass wir immer gern nach Hause ins Grünwalder kommen, auch wenn wir mit der Allianz Arena eine schöne neue sportliche Heimat gefunden haben. Insofern ist das Spiel gegen Lautern ein Giesinger Heimatabend", so Präsident Beeck.

Eintrittskarten für das Spiel gegen Kaiserslautern gibt es ab Montag, 23. Juni, am Ticketservice an der Grünwalder Straße. Sitzplatzkarten auf der Haupttribüne kosten 18 Euro (ermäßigt 15 Euro, Kinder 9 Euro), Stehplätze in der Westkurve 9 Euro (7 Euro, 4,50 Euro) und die begehrten Tickets in der Stehhalle 12 Euro (10 Euro, 6 Euro).


quelle: http://tsv1860.de/de/aktuell/news/2007/news_2008-0 6-19_fck.php


also ich hätte lust und zeit, man könnte ja dann zb montags anreisen und freitags wieder heim. falls noch ein paar leute dabei wärn, müsste man sich wahrscheinlich bald um karten kümmern, weil die sechzger bestimmt auch heiß drauf sind, mal wieder im grünwalder zu spielen...


was macht eigentlich die vogesen-planung?

28.06.08 - 12:13 » Max


25.05.08 - 21:56 » Jonas
na dann gratulier ich und hoffe, dass ein paar der edelhools auch morgen in kottweiler auflaufen!
15 uhr!

25.05.08 - 00:37 » Max
EFACH PLATZ ENS; STOLZ UFFS TEam wir waren geil sCHEISS AUFDE REST!"!!



BETZE!! MER HAMS GEPACKT!


betze3!


24.05.08 - 19:07 » Jonas
mer poackens!
morgen boys masters wer noch dabei!?
melden @ schbischler!
BETZE

23.05.08 - 17:29 » Jonas
TV-Tipp: Die Höllenfahrt der Roten Teufel
Der SWR sendet am kommenden Donnerstag (22. Mai 2008, 18:15 Uhr) einen 45-minütigen Film über den 1. FC Kaiserslautern. Unter dem Titel "Die Höllenfahrt der Roten Teufel" beleuchtet Bernd Schmitt den Niedergang des Traditionsvereins seit der Deutschen Meisterschaft 1998.

Der SWR beschreibt den über Monate hinweg recherchierten Film, der nach Informationen von "Der Betze brennt" einige hochinteressante Interviews enthält, wie folgt:

Die Höllenfahrt der roten Teufel
Das Desaster beim Fußball-Traditionsverein 1. FC Kaiserslautern
Ein Film von Bernd Schmitt

Es ist ein Rekord für die Ewigkeit: Abstieg, Aufstieg, Meisterschaft. Otto Rehhagel und seine Funktionärsfreunde Jürgen Friedrich und Robert Wieschemann sorgten 1998 mit dem Fußballverein 1. FC Kaiserslautern für eine sportliche Sensation, die wahrscheinlich nie mehr wiederholt werden wird. Doch seit dem Moment, in dem König Otto die Meisterschale in den Pfälzer Himmel reckte, ging es bergab.

Der Größenwahn hielt Einzug, Otto und seine Kumpane wähnten sich damals auf den Spuren der Champions League-Sieger Dortmund und München. Aber es folgte ein jäher Absturz: Millionen wurden in einer verheerenden Personalpolitik verschleudert, einige Spielergehälter flossen unversteuert ins Ausland und im Herbst 2002 stand der FCK vor der Insolvenz. Die Stadt und das Land retteten den Klub und damit auch den WM-Spielort Kaiserslautern. Es folgten ganze Serien von Prozessen, die alte Führungsmannschaft ist wegen Steuerhinterziehung inzwischen verurteilt.

Friedrich-Nachfolger Rene C. Jäggi, als Sanierer gefeiert, entpuppte sich als Luftblase. Er redete ständig von Investoren, aber er fand keine, verschliss vier Trainer und 65 Spieler und stieg zu seinem Abschied 2006 mit dem 1. FC Kaiserslautern in die 2. Liga ab. Jäggi hinterließ einen finanzschwachen Traditionsclub und machte seinen farblosen Buchhalter Erwin Göbel zu seinem Nachfolger und zum neuen FCK-Vorstandsvorsitzenden. Seit zwei Jahren nun wurde der 1. FC Kaiserslautern eher amateurhaft ohne Fußball-Sachverstand geführt, es passierten wahre Fehlerketten, die im Profifußball unweigerlich zum Abstieg führen. Seit April 2008 hat der Traditionsclub wieder Hoffnung. Einflussreiche Zeitgenossen aus der Wirtschaft und der Politik haben die letzte noch verbliebene FCK-Ikone Stefan Kuntz dazu überredet, den Verein zu übernehmen.

Quelle: Der Betze brennt

22.05.08 - 13:43 » Trapper
haha des do muss ich jetzt abber noch poste, von dbb:


"Von First-Class am 19.05.2008, 00:08 Uhr


Nochmal zum Mitschreiben!!!!!
wir sind keine Glatzen!!! weil wir haben Haare!

Der wo eine Gefangen hatt der kann auch Bitte die andere Seite von
seinem Backen hinheben.
Weil wir machen das nicht!!!!
Wie gesagt wir sind erst auf den Platz da waren die Kölner schon hinter der Mittellinie.
Soviel zum Thema!!!!
Seit froh das es uns gibt sonst würdet ihr öfters weinen !!!!"



first class allez!









<object width="425" height="355"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/BP4yDTevALk&a mp;hl=en&color1=0x5d1719&color2=0xcd311b&q uot;></param><param name="wmode" value="transparent"></param>< ;embed src="http://www.youtube.com/v/BP4yDTevALk& ;hl=en&color1=0x5d1719&color2=0xcd311b&quo t; type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="355"></embed></objec t>

19.05.08 - 00:26 » Max
Frage:
Gehn all ins Stadion oder guckt jemand mit mir des Drama in de Stadt?!

17.05.08 - 13:55 » Stutze
So, es geht um die Worscht. Kä achteferzisch stunne mer, dann gehts los!
Mer missens des Johr endlich mo packe, awwer ich bin mer hunnerdprozenndisch sicher dass es klappt.
Als gutes Omen kommen mei Cousins aus Bonn unn sogar de Walter geht mit ins stadion.. Wenn des mal nix is!

Unn zum allgemeinen Auftakt des `Lautrer-Herzblut-Herzschlag-Finales` werd Samschdaa omend ab sechs gegrillert bei uns dehäm uff de Terrass. Auch bei schlechtem Wetter. Wer kumme will bringt sich sei Fläsch unn ebbes se dringe mit.
Also denn, schaffen eich bei!

16.05.08 - 17:35 » Begon
Der Einspruch der TuS Koblenz gegen den Abzug von acht Punkten wegen Verstößen gegen das Lizenzierungsverfahren brachte einen Teilerfolg. Am Donnerstag einigten sich Vertreter der TuS sowie der Ligavorstand in Frankfurt/Main auf einen Vergleich. Koblenz werden demnach in der laufenden Runde nur sechs Punkte abgezogen, dafür aber drei zu Beginn der kommenden Spielzeit.


siehsche, glei gewisst das mer sich uff offebach unn osnabrück konzentriere soll..... aber geil is das se jetzt insgesamt 1 punkt mehr abgezoh grieht hann, dubios.....

09.05.08 - 09:11 » Daimend
ach egal, ich erklärs jetzt nochmo wies laaft. mer machens trotzdem in jena klar. also bass uff mei schätzje:

betze gewinnt in jena -> 38 punkte
hoffenheim gewinnt in offebach -> 37 punkte
osnabrück höchstens unentschieden in münchen -> 36 o. 37 punkte
köln schlägt mainz

da hammers doch schon.
am letzten spieltag spielt offenbach in osnabrück also langen unsre 38 punkte und unser bomben torverhältnis.
des weiteren stehen die 3 aufsteiger mit gladbach, kölle un hoffenem feschd.
also schöner belangloser kick vor ausverkauftem haus mit folgendem ergebnis
betze vs. köln 6:6

un wers net glabt der schnerrt sich!!

07.05.08 - 21:42 » Dr.Escher
Unfassbar.... Deppenvolk aus Freiburg.... scheiße! Verlieren gegen eine Mannschaft die paar tage davor 7 Tore kassiert....

Jetzt wird`s wieder sau eng und meine gute Laune von gestern ist dahin.... :-G

07.05.08 - 21:01 » Schmitti
also ich denk, dass mers noch packen, wemmer 5-6 punkte holen. gut, offebach is ziemlich gut druff, die machen noch was fers dorverhältnis. 1:7 geh gladbach is jo schon e ordentliches ergebnis.

04.05.08 - 16:33 » Dr.Escher

[ 1 2 ... 19 ]

Du musst eingeloggt sein um Beiträge schreiben zu können!
Solltest du noch nicht angemeldet sein, dann kannst du dich hier registrieren!

Symbolerklärung
neue Threads und/oder Beiträge keine neue Threads und/oder Beiträge
neue geschlossene Threads keine neuen geschlossenen Threads
© 2003 - 2017 by www.ktfc.de ¤ Impressum
Login Panel
» Registrieren
» Passwort vergessen
Umfrage
Motto des nächsten Kabinenfestes
Skispringen  
0%
Ikonen des 20. Jahrhunderts  
0%
Monkey Island  
0%
Helden in Strumpfhosen  
0%
FEUER  
100%
Was anderes; Vorschlag in den Kommentaren  
0%
zur Abstimmung
Seitenstatistik


Die Seite wurde in 2.27 Sekunden erstellt